Get Adobe Flash player

Besucher Online:

  • 24755Besucher seit dem 10.6.12:
  • 1Besucher momentan online:

Konzert Jugendorchester

Am Sonntag den 24.6.12 ging es mit unserem Programm im Jubiläumsjahr weiter. Das Jugendorchester lud im Namen des Instrumentalverein Hilfarth zum Jugendorchester Konzert ein. Unser Präsident Hermann-Josef Knur hatte wiederum die ehrenvolle Aufgabe die Besucher sowie die Musiker zur 9. Jubiläumsveranstaltung zu begrüßen und durch das Programm zu führen. Es unterhielten uns neben dem Jugendorchester des Jubiläumsvereins, das Jugendorchester des Musikverein Birgden 1914 e.V. und die Schülerband „Rur-Rock“ welche ein Gemeinschaftsprojekt der Hauptschule und der Rurtal-Schule Oberbruch ist.


Eröffnet wurde der gemütliche Kaffeenachmittag mit dem heimischen Jugendorchester des Instrumentalvereins unter der Leitung von Britta Allwicher. Das Jugendorchester besteht seit 1995 und dient den Jungmusikern während der Instrumentenausbildung als Einstieg in die Orchestermusik. Hier wird den Musikbegeisterten alle notwenige Zeit gegeben um sich mit den verschiedenen Stücken auseinander zu setzen. Unterstützt werden sie von einzelnen Erwachsenenm, die die fehlende Stimmen ausgleichen und den Schülern Hilfe und Sicherheit im Spiel geben.

Musikalisch bekamen wir einiges geboten. So hörten wir als Einleitung den Marsch „White Star“ es folgten Medleys zu Walt Disneys Bärenbrüder, Fluch der Karibik und Tarzan, ein Best of Queen-Medley welches das Publikum mitstampfen und -klatschen ließ und das Stück Narcotic von der Band Liquido. Durch das Programm wurden wir von den beiden Querflötespielerinnen Sonja Vieten und Hanna Drews geführt.
Der nur zwei Jahre jüngere Musikverein Birgden 1914 e.V. gratulierte uns zum Jubiläum indem er uns sein Jugendorchester vorbeischickte. Das 27 köpfige Orchester unter der Leitung von Thomas Krautwig spielte zur Einleitung „Samba Jamba“. Es folgten „The Calypso Kid“, „Wallace & Gromit“ was entgegengesetzt aller Erwartungen alles andere als Käse war und beendeten ihr kleines Programm mit dem Stück „Ostinate Jazz“, hierbei startete das Schlagzeug und immer mehr Instrumentengruppen folgten ihm. Sogar das Publikum schaltete sich beim Musizieren ein.

Als kleines Dankeschön bekam der Dirigent Thomas Krautwig einen echten Hilfarther Korb, welcher erst in den letzten Tagen von einem Hilfarther Korbmacher gefertigt wurde, überreicht. Da man so einen schönen Korb schlecht teilen kann war er mit vielen Süßigkeiten für die Musikerinnen und Musiker gefüllt.

Die Bühne wurde umgebaut und wir durften die 18 köpfige Band Rur-Rock begrüßen. Es wurde rockig im Saal. Wir hörten die Lieder „Rockin’ all over the World“ der Gruppe Status Quo, „Born this Way“ von Lady Gaga, „Dieser Weg“ von Xavier Naidoo, „Die perfekte Welle“ der Band Juli, „Proud Mary“ von Tina Turner, „Nie genug“ von Christina Stürmer und „Ich bin Ich“ von Rosenstolz. Etwas über die Rur-Rocker erfahren konnten wir in dem Song „Rur-Rocker go“. Dann ging das Konzert schnell dem Ende entgegen. Wir hörten zum Schluss die Songs „We will rock you“ von Queen, „Venus“(Yeah, Baby, She’s Got It) der Band Bananarama, „Hey Baby“ von DJ Ötzi und schlossen ab mit „Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye“ der Hermes House Band.
Auch sie erhielten von Britta Allwicher und Hermann-Josef Knur einen originalen Hilfarther Flechtkorb voller Köstlichkeiten.

Der Instrumentalverein Hilfarth bedankt sich herzlich bei allen Musikerinnen und Musikern.