Get Adobe Flash player

Besucher Online:

  • 25361Besucher seit dem 10.6.12:
  • 0Besucher momentan online:

Geschichte

Bei uns wird JUGENDARBEIT groß geschrieben, und das nicht erst seit gestern! Schon kurz nach der Gründung im Jahr 1912 wurden die ersten Kinder und jungen Männer, unter Anleitung aktiver Musiker, an die Musik herangeführt und erhielten Instrumentalunterricht.
Einige besonders begabte Nachwuchsmusiker nahmen schon damals weiteren Unterricht bei Berufsmusikern und bauten ihr Können aus.

Viele aktive Musiker leisteten so, über die Jahre hinweg, einen unabkömmlichen Beitrag zur Jugendarbeit im Instrumentalverein Hilfarth. Bemerkenswert ist, dass einige dieser Musiker heute immer noch aktiv sind und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen bzw. uns musikalisch unterstützen. Wie in jedem Verein, gab und gibt es auch im Instrumentalverein Zeiten der „Nachwuchssorge“. In den siebziger Jahren ging die Anzahl der musikinteressierten Kinder und Jugendlichen stark zurück. Dieser Rückgang hielt einige Jahre an, so dass letztlich 1984 die Statuten des Vereins geändert wurden. Zum ersten Mal hatten auch Frauen die Gelegenheit, sich dem Instrumentalverein anzuschließen. Für damalige Zeiten eine Besonderheit, heute aber anders gar nicht mehr vorstellbar!

 

Weitere Änderungen gab es im Laufe der Jahre in der Ausbildung junger Nachwuchsmusiker. Anfangs begannen Kinder in einem Alter von 11 bis 13 Jahren (wegen der Reichweite der Finger) mit dem Musikunterricht. Um auch schon jüngere Kinder an ein Instrument heranzuführen, wurden erstmals vor mehr als 25 Jahren sogenannte Grundkurse auf der Blockflöte eingeführt.


Auch heute bietet der Instrumentalverein noch Blockflötenunterricht an, und zwar für Kinder ab Vorschulalter. Ziel ist es, den Kindern das Erlernen von Noten und Notenwerten zu ermöglichen, und so eine gute Basis für eine Ausbildung an einem Blasinstrument oder dem Schlagwerk zu schaffen.
Das Einstiegsalter für den eigentlichen Instrumentalunterricht liegt heute bei einem Alter von 8 oder 9 Jahren. Ältere Kinder, oder auch Erwachsene, die ein Instrument erlernen möchten, sind natürlich jederzeit herzlich willkommen. Angeboten wird Instrumentalunterricht auf verschiedenen Blasinstrumenten, wie z.B. Bass, Posaune, Tenorhorn, Horn, Trompete, Saxophon, Klarinette oder Querflöte und Schlagzeugunterricht.